Reservieren

Ein nachhaltiges Hotel Marina

1.STROMVERBRAUCH

2019 ist es uns gelungen, den Stromverbrauch unseres Hotels um bis zu 3% gegenüber dem Vorjahr und um 6% gegenüber 2017 zu senken. Diese Verbrauchsreduzierung ist das Ergebnis der Einführung von LED-Lampen und des Einbaus von Frequenzumrichtern in unsere Hochleistungsmotoren. Darüber hinaus ist unser Energieversorger zu 100% erneuerbar. Wir ermutigen unsere Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter, einen nachhaltigeren Tourismus zu unterstützen, und haben zwei Ladestationen für Elektrofahrzeuge.


2. WASSERVERBRAUCH

Da Wasser auf der Insel eine knappe Ressource ist, war es eine sehr wichtige Maßnahme, in Einsparungen beim Verbrauch und in der Effizienz seiner Nutzung zu investieren. Dank dieser Investitionen konnten wir unseren Wasserverbrauch von 14.000 m³ im Jahr 2017 auf 11.000 m³ im Jahr 2019 senken.



3. SOLARFELDER

1985 setzten wir auf unsere erste Solarpanel-Installation. Seitdem investieren wir jedes Jahr weiter in die Verbesserung. Derzeit verfügt das Hotel über 41 Sonnenkollektoren, die unsere Warmwasseranlage mit Energie versorgen. Und von dieser Installation können je nach Jahreszeit zwischen 80% und 50% angenommen werden.


4. RECYCLING

Im Jahr 2019 gelang es uns zu recyceln:

• Glas: 16,21 Tonnen.

• Leichte Behälter: 13,23 Tonnen.

• Karton: 13,62 Tonnen.

Damit wurden die Zahlen für 2018 übertroffen.

Gleichzeitig wurden in unseren Einrichtungen umweltfreundliche Recyclingstellen sowohl für unsere Mitarbeiter als auch für unsere Kunden installiert. Dank der Verbesserung der internen Prozesse haben wir auch den Übergang vom Papier- zum Online-Modus vollzogen.


5. ENTSORGUNG VON EINZELNEN KUNSTSTOFFEN

Wir haben es geschafft, Einwegkunststoffe unter Berücksichtigung der Bedürfnisse unserer Kunden und unserer Mitarbeiter zu eliminieren:

• Installation von Spendern für Seife, Cremes ... und damit Ersatz für die klassischen Einzelbehälter in allen unseren Einrichtungen.

• Ersatz von Plastikbechern durch benutzerdefinierte wiederverwendbare Becher.

• Installation von Wasserfontänen für den Trinkwasserverbrauch.

• Eliminierung von Plastikwasserflaschen und Reduzierung von Glasflaschen durch personalisierte Mehrwegflaschen.

• Installation von Spendern für nachfüllbare Reinigungsmittelbehälter.